Sie befinden sich hier: Aktuelles arrow Aktuelles arrow Kultur? Klasse!
Kultur? Klasse!
dsc_0765
„Es war ein sehr großer Erfolg…!“
Das schreibt sich immer so leicht, gerade wenn es um sportliche oder kulturelle Veranstaltungen geht. Aber in diesem Fall dürfte es das Ergebnis des Musicals „Zurück in die Zukunft“, welches am 20.12.2016 in der Wilhelm-Busch-Schule aufgeführt wurde, ziemlich gut wiedergeben.
Bei dem Musical handelt es sich um ein Pilotprojekt des Malteserhilfsdienstes und der Bundesregierung, bei dem Schüler aus bereits bestehenden Klassen mit Schülern aus Integrationsklassen zusammenarbeiten. Dabei konnten sich die Schüler je nach Interesse in den Bereichen Bühnenbild, Gesang, Schauspiel und Tanz einbringen.

Nach knapp zweieinhalbmonatigem Proben mit dem Dozententeam um Stephanie Siebert vom Verein music4everybody! e.V. waren Anspannung und Lampenfieber bei den Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Busch-Schule am Premierentag förmlich zu spüren. Überall rannten Schauspieler, Tänzer und Sänger mit Headsets durch die Gegend, von der Bühne drangen immer wieder Musikfetzen und es roch im Bereich der Mensa einmal weniger nach Gemüsesuppe als nach Trockeneisnebel.

Die Story von „Zurück in die Zukunft“ um Marty McFly und seinem Freund Dr. Emmett L. Brown dürfte allgemein bekannt sein. Zu Beginn des ersten von drei Filmen gelangt der Jugendliche Marty McFly mit Hilfe einer von Doc Brown entworfenen Zeitmaschine in das Jahr 1955. Dort verhindert er versehentlich, dass sich seine Mutter und sein Vater ineinander verlieben. Marty muss also dieses Missgeschick rückgängig machen, erlebt dabei einige Abenteuer und muss sich gegen unfreundliche Mitmenschen behaupten.

Der Auftritt fand dann in der vollbesetzten Mensa der WBS unter den Augen und Ohren von Wesselings Bürgermeister Erwin Esser, der stellvertretenden Bürgermeisterin Gisela Halbritter, dem Co-Dezernenten Finanzen und Schule Uwe Zaar, den Leitern der Abteilungen Schule - Jürgen Marx und Soziales - Karl-Heinz Meschede – und natürlich Schulleiterin Dr. Doris Wirth statt.

Dabei spielten, sangen und tanzten fast alle Darsteller zum ersten Mal vor Publikum. Was der gezeigten Leistung aber keinen Abbruch tat.

Der wohl größte Erfolg an diesem Abend war aber wohl, dass die einheimischen und neu zugereisten Kinder in Wesseling ein gemeinsames Bühnenprojekt zu einem tollen Abschluss gebracht haben.

 dsc_0839  
 dsc_0810  
 dsc_0828  
 dsc_0838  
 dsc_0821  
 dsc_0783  
 img_1918  
 img_1919  
 dsc_0827  
 dsc_0795  
 img_1907  
 img_1921img_1917  
 dsc_0803  
 dsc_0769  
 dsc_0817